CHORDIREKTOR

Gernot Jerxsen

Soziale Projekte

  Gernot Jerxsen engagierte sich neben seiner dirigentischen Tätigkeit in der Vergangenheit auch auf sozio-kulturellem Gebiet.

 
   

Aufbau eines Kulturzentrums

    · 1990 absolvierte Gernot Jerxsen einen Intensivlehrgang für Kulturarbeiter an der Akademie Remscheid.

· 1990 erstellte er eine Entwicklungsanalyse für den Pirnaer Stadtteil Sonnenstein und eine Gesamtkonzeption für ein überregionales "Sozio-kulturelles Zentrum Sächsischen Schweiz".

· 1990 Im gleichen Jahr wurde er mit der praktischen Umsetzung dieser Konzeption vom Landratsamtes Sächs.Schweiz/Osterzgebirge beauftragt. Seither entwickelte sich das Zentrum zu einem überrregional bedeutsamen Kulturzentrum.

· Bis 2002 hatte er dessen Leitung inne, war gleichzeitig auch Berater und Leiter der Arbeitsgemeinschaft Soziokultur im Kulturraum und Mitglied des Kulturbeirates des Kulturraumes Sächsische Schweiz/Osterzgebirge.
 
     

Erstes Stadtteilfest Pirna Sonnenstein

    1991 initiierte und organisierte er das erste "Stadtteilfest Pirna-Sonnenstein” unter Einbeziehung aller ansässigen Einrichtungen des Stadtteiles. Es wurden bei diesem ersten Stadtteilfest lt. Pressemitteilung rund 10.000 Besuchern gezählt.
 
     

Aktionsprojekt - "Gefühle und Emotionen zur Jahrtausendwende"


 
  1999 und 2000 initiierte und organisierte er unter Einbeziehung von Künstlern und Schulen der Region Sächs. Schweiz ein überregionales Kunstprojekt - „Gefühle und Emotionen zur Jahrtausendwende”
 
     

Wanderausstellung - "Soziokulturelle Zentren des Kulturraumes Sächsische Schweiz/Osterzgebirge”

    2000 organisierte er eine Wanderausstellung "Soziokulturelle Zentren des Kulturraumes Sächsische Schweiz/Osterzgebirge” in welchem die engagierte Arbeit im sozio-kulturellen Bereich anhand 10 Ausstellungstafeln aufgezeigt wurde.
 
     

Aktionsprojekt „Gebäudeverhüllung”


 
  2001 machte er mit einem Werbe- und Aktionsprojekt „Gebäudeverhüllung” unter Einbeziehung von Bürgern des Stadtteiles und zahlreichen Aktionen auf verschiedene Zustände in diesem Stadtteil aufmerksam.
 
     

Projekt - "Ferienkalender” für die ganze Region Sächsische Schweiz

    2002 enstand auf seine Initiative ein überregionaler "Ferienkalender” für die Region Sächs. Schweiz in A7 Form mit zahlreichen Aktionen und Veranstaltungen unter eEinbeziehung von über 50 Vereinen und Werbeträgern. Mit einer Auflage von 10.000 Exemplare erreichte die Aktion die gesamten Region Sächs. Schweiz. Die Finanzierung erfolgte vorrangig durch Sponsoren.



 
     

...insgesamt eine Zeit zahlreicher Erfahrungen sowohl inhaltlich, als auch in der Zusammenarbeit mit verschiedensten Partnern, in der Erstellung von Analysen und Konzeptionen, bei der Erstellung von Projekten, deren Organisation bis hin zur selbstständigen Erstellung, Beantragung und Abrechnung der Finanzen, sowie bei der Sponsoringgewinnung, oder als Teamcoutch und als Motivator neuer Innovationen und Ideen.